Walter Arpad Földeak: Geza Maroczy - Leben und Lehren

Artikelnummer: 2811

Hersteller: Joachim Beyer Verlag

Meilensteine des Schachs 14
2. Auflage 2018, 172 Seiten, kartoniert, deutsch 


19,80 €

inkl. 7% USt., zzgl Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Stk


Beschreibung

Wenn es in der Schachwelt ? wie in anderen Bereichen des Lebens ? neben den 'leuchtenden Stars' so etwas gibt wie 'graue Eminenzen', so gehörte der Ungar Géza Maróczy zweifellos der zweiten Kategorie an. Womit ? um Missverständnissen vorzubeugen ? nicht etwa gemeint ist, dass er ein zweitklassiger Spieler war.
Denn immerhin erreichte er zu seiner besten Zeit etliche Siege und Spitzenplatzierungen bei den stärksten Turnieren ? z.B. den 2.Platz in Nürnberg 1896 ? zwar hinter Lasker, jedoch vor Tarrasch, Pillsbury, Janowski und Steinitz; den 1. Platz in Ostende 1905 vor Janowski und Tarrasch; den geteilten 1. Platz in Barmen 1905 gemeinsam mit Janowski vor Marshall usw.
Und so ist es kein Wunder, dass er neben Siegbert Tarrasch als würdigster Herausforderer des gelegentlich wankenden Weltmeisters Emmanuel Lasker gehandelt wurde. Dass es jedoch nie zu einem Weltmeisterschaftskampf kam, lag vor allem daran, dass Maróczy ? im Gegensatz zu Lasker ? berufstätig war und nur seinen spärlichen Urlaub zum Schachspielen nutzen konnte.
Seine geringere Bekanntheit lag womöglich an seinem Stil, der nicht auf Glanz und Gloria ausgerichtet war, sondern auf positionelle Präzision und geschliffene Endspielführung ? eine Definition, die interessanterweise in heutiger Zeit dem Stil von keinem Geringeren als dem amtierenden 'Super-Weltmeister' Magnus Carlsen zugeordnet werden könnte.
Wie auch immer gelingt es dem Autor ganz vortrefflich, uns Géza Maróczy näherzubringen, und zwar nicht allein den Schachspieler und -lehrer, sondern vor allem auch den Menschen.


Medium: Buch, kartoniert
Sprache: deutsch
Erscheinungsjahr: 2018
Seitenanzahl: 176

Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.