Karl-Otto Jung: Schachreisen zur Zeit von Glasnost, Perestroika und GUS

Artikelnummer: 2616

Hersteller: Neu-Jung

Perestroika und GUS
2011, 268 Seiten, 90 Fotos, kartoniert, deutsch

29,80 €

inkl. USt., zzgl Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Stk


Beschreibung

"Glasnost" (Offenheit, Redefreiheit, Informationsfreiheit) und "Perestroika" (Umbau, Umgestaltung, Umstrukturierung) waren die Schlagworte, die ab 1985 die Wende in der Sowjetunion einleiteten und 1991 ihren Höhepunkt fanden.

Im Juni 1991 versuchte Ministerpräsident Pawlow gegen Gorbatschow erfolglos, eine Verlagerung von Kompetenzen auf die Regierung zu erreichen. Mit dem Putsch im August 1991 und der Initiative der Unionsländer zur Auflösung der Union endeten die Versuche, die Wirtschaftsreform in der UdSSR und unter sozialistischen Vorzeichen durchzusetzen. Die Einparteienherrschaft der KPdSU wurde 1990 beendet. Im Dezember 1991 kam es zur Auflösung der Sowjetunion und zur Gründung der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS). Diese steht für den Zusammenschluss verschiedener Nachfolgestaaten der Sowjetunion (UdSSR) seit dem 8. Dezember 1991.

Genau zu dieser Zeit - 1990, 1991 und 1992 - unternahmen wir vier Schachreisen nach Russland: Zweimal nach Moskau und zweimal nach St. Petersburg, den größten und interessantesten Städten in Russland. Wir waren also hautnah dabei, als sich der Wechsel von der Sowjetunion zum neuen Russland entwickelte. Unsere positiven und negativen Erfahrungen während dieser Zeit sind Hauptgegenstand dieses Buches. Möge der Leser Gefallen finden an Tatsachenberichten in Verbindung mit Schach und schönen Partien der vier hochkarätigen Schachturniere im Mutterland des Schachs.


Medium: Buch, kartoniert
Sprache: deutsch
Erscheinungsjahr: 2011
Seitenanzahl: 268

Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.