Helmut Wieteck: Schach im 20. Jahrhundert 4

Artikelnummer: 2838

Hersteller: Neu-Jung

4. Dekade 1931 - 1940
2011, 136 Seiten, kartoniert, deutsch


19,80 €

inkl. USt., zzgl Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Stk


Beschreibung

Das Schachspiel erlebte im 20. Jahrhundert seine Blütezeit. Unzählige Turniere rund um den Erdball fanden das lebhafte Interesse der Schachfreunde, die in die neu gegründeten Schachvereine strebten und sich Schachzeitschriften hielten. Eine große Anzahl von starken Meistern wuchs heran und ihre glanzvollen Taten auf dem Schachbrett fesselten das Publikum.
Besonders die von der FIDE 1924 angeregten Schacholympiaden, sowie die Ausscheidungskämpfe zu den Weltmeisterschaften fanden das ungeteilte Interesse der Schachgemeinde.

Mit den Zonen-, Interzonen und Kandidatenwettkämpfen fieberten die Schachfreunde um ihre Favoriten und verfolgten die anschließenden Schachweltmeisterschaften mit Spannung. Später dann war es die von der FIDE veranstalteten so genannten K-O-Weltmeisterschaften mit ihrem Knock-out-Modus, die dem Spiel ein neues, modernes Gesicht gaben und vielen Teilnehmern die Möglichkeit einräumte, sich ganz nach oben zu spielen.

Das vorliegende Buch, das Dritte von 10 Bänden, führt den Leser durch das vierte Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts.
Für jedes Jahrzehnt gibt es einen Band mit allen wichtigen Schachereignisse und Partien, die dem Leser komprimiert und geschichtsverbunden dargeboten werden.


Medium: Buch, kartoniert
Sprache: deutsch
Erscheinungsjahr: 2011
Seitenanzahl: 136

Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.