Martin Weteschnik: Schachtaktik in Russland

Artikelnummer: 2881

Hersteller: Caissa Chess


16,80 €

inkl. 7% USt., zzgl Versand

sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage

Stk


Beschreibung

und der Sowjetunion vom 19. Jahrhundert bis 1990
2007, 127 Seiten, kartoniert, deutsch

Das sowjetische Schach hat die Welt des Schachspiels verändert und bereichert wie kein anderes Land je zuvor. Das gilt auch auf dem Gebiet der Taktik und der Studien und so hat sich dieses Buch die Aufgabe gestellt, dem interessierten Schachfreund sowohl einen kleinen Überblick über die Entwicklung des Schachspiels in Russland und der Sowjetunion zu geben als auch Beispiele interessanter Taktik zu vermitteln.
Zwar sind schon Sammlungen taktischer Stellungen aus der SU erschienen, aber in aller Regel nur in russischer Sprache oder mit nur kurzen Kommentaren und somit für die Masse der Leser nicht nutzbar.

In diesem Buch findet der Leser sowohl fast unbekannte Kombinationen als auch solche, die ihm vielleicht aus Lehrbüchern bekannt sind,deren Herkunft ihm aber nicht bewusst war. So soll dieses Buch auch eine Würdigung all der oft unbekannten klugen Köpfe sein, die einen Beitrag zur Vielfalt des kombinatorischen Schachs geleistet haben.

Dieses Buch ist kein historisches Werk und erhebt keinerlei Anspruch auf Wissenschaftlichkeit oder Vollständigkeit und die einschlägigen Experten wollen bitte über die sicher vorhandenen Schwächen nachsichtig hinwegsehen.
Schon aus Platzgründen ist es nicht möglich, detaillierter auf die zahlreichen Schachereignisse einzugehen und so ist auch der Schwerpunkt auf die wenig bekannte Frühzeit gesetzt. Einen Einblick in die Anfänge des sowjetischen Schachs und besonders über die im Westen wenig bekannte Rolle Alexander Iljin-Genevsky vermittelt der einleitende Aufsatz von Heinz Brunthaler.

Das Ziel dieses Buches ist, dem Leser einige interessante Informationen über die Geschichte der größten Schachnation aller Zeiten zu geben und eine breitgestreute Auswahl von Kombinationen aus einem Zeitraum von mehr als Hundert Jahren anzubieten, um so interessante Lektüre, schachliches Vergnügen und für den sportlich ambitionierten Leser auch einen gewissen Trainingseffekt zu verbinden.

Inhalt:
- Schach im zaristischen Russland und in der Sowjetunion
- Die Anfänge - Schach im Zarenreich
- Turniere und Schachorganisation (ab ca. 1900)
- Schach nach der Revolution bis zum Internationalen Turnier Moskau 1925
- Der nächste Höhepunkt: Das Moskauer Turnier 1935
- Botwinnik wird Weltmeister - Der Beginn der sowjetischen Hegemonie
- Der Fischer Schock und Karpows Aufstieg
- Karpow und Kasparow, die K & K Ära und das Ende
- Lösungen 1 - 234


Medium: Buch, kartoniert
Sprache: deutsch

Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.